Sonntag, 13. Juli 2014

Sprosse für Sprosse

Nein, nein, es wird nicht sportlich. Obwohl, ein bisschen Aufwärmen, vor dem großen Spiel heut Abend, wäre vielleicht auch nicht schlecht! Die sportliche Leistung müssen wir den Jungs überlassen. Mentales Toreschießen ist aber erlaubt und erwünscht!! Seid ihr auch schon ein bisschen aufgeregt?
Zur Ablenkung schreibe ich nach 2 Wochen mal wieder einen Post! Ich hab mich ein bisschen rar gemacht, auch beim Schreiben von Kommentaren. Tschuldigung! :-( 
Aber meine Tage sind zur Zeit richtig vollgepackt: viel Arbeit im Beruf, Schlafzimmer renovieren, dann bin ich gerade im absoluten Aufräum- und Ausmist-Modus!! Der darf auf keinen Fall unterbrochen werden - wer weiß, wann er sonst wieder kommt!! Und dann ist natürlich WM-schauen angesagt! 
Und damit mir da die Kraft nicht ausgeht - jetzt komme ich wieder zurück zu "Sprosse für Sprosse" - gibt es bei mir immer mal wieder selbst gezüchtete Sprossen zum Salat.



Diese kleinen Kraftpakete geben meinem Salat noch den letzten Kick. Außerdem macht es riesig Spaß sie selber auszusäen und zu ernten.



Die Keimung ist recht einfach, es müssen aber einige Regeln beachtet werden. Alles was ihr dazu braucht, ist eine Keimschale. Ich habe meine schon vor Jahren bei T..... gekauft. (da gibt es auch Kaffee!!) Und eine Packung Sprossensamen, von denen es eine große Auswahl in jedem Gartenmarkt gibt. Ich habe Alfalfa-Samen verwendet, es können aber auch u.a. Samen von Radieschen, Erbsen, Senf, Brokkoli ..... verwendet werden. Ihr braucht aber die Samen, die extra als Keim-Sprossensamen gekennzeichnet sind.
Die Samen werden dann erst mal gründlich unter kaltem Wasser gespült und dann gleichmäßig auf der Keimschale verteilt. 
Ganz wichtig ist, dass die Samen mindestens 2mal täglich gründlich unter fließendem Wasser gewaschen und gespült werden müssen! Die Samen sollten auch nicht zu warm stehen (nicht wärmer als 23°C), da sich sonst unerwünschte Keime bilden können! 
Nach 3 bis 5 Tagen können die Keime dann "geerntet" werden. 


Die kleinen Sprossen sind wahre Vitaminbomben. Sie sind reich an Provitamin A, B-Vitaminen und Vitaminen C, D, E, H und K. Was sie aber noch wertvoller für unseren Körper macht, ist ihr hoher Gehalt an Proteinen (20%) und allen acht essenziellen Aminosäuren. Also die, die der Körper selbst nicht bilden kann. Diese kleinen, feinen Sprossen sind ganz schöne Kraftpakete ...



... und lecker schmecken sie natürlich auch! Ich mag ihren nussig herben Geschmack. Denn nur gesund ist langweilig.
Habt ihr schon mal Sprossen selbst keimen lassen? 

So, nun werde ich mich langsam auf das Spiel heute Abend vorbereiten!

Ich wünsche euch noch einen schönen Sonntag - mit oder ohne Fußball!!


Liebe Grüße










Kommentare:

  1. Hallo Rosalie,
    sieht total lecker aus, das mit dem Keimlingen habe ich früher auch gemacht.
    Sollte ich mal wieder machen, schmecken echt gut.
    Liebe Grüße Ursula

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Rosalie,
    ich bin so aufgeregt, schaue mit einem Auge Fußball, ansonsten lenke ich mich ab.
    Dein Salat sieht lecker aus, richtig sommerlich. Hoffe, das Wetter wird auch mal wieder sommerlich...
    Ganz liebe Grüße
    Nicole

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Rosalie,

    na da hat sich ja das Daumen drücken gestern gelohnt! Nach dem Spiel war es hier in Berlin wie an Silvester. Wir sind auch raus gegangen und haben ein paar Raketen steigen lassen. Da hatte es dann zum Glück aufgehört zu regnen.
    Deine Sprossen sehen lecker aus. Ich mag am Liebsten Rote Beete Sprossen.

    Liebe Grüße aus Berlin
    Doreen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo meine liebe! Ja Sprossen sind echt was GUTES im Salat. Sollte man eigentlich öfters machen :-)
    Liebe Grüße an dich !!!!!!! Maxie

    AntwortenLöschen
  5. Hi liebe Rosalie,
    was für ein Salat, den möcht ich jetzt gern zum Mittagstisch bestellen.
    Ich liebe Sprossen, meine zwei Familienmitglieder finden das immer "zu gsund" ,
    geht doch nix über Sprossen im Salat, ♥lichst andrea.

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosalie,
    ein toller Salat mit leckeren Sprossen ist was Feines! Selbst gezogen habe ich sie jedoch noch nie - wäre doch einmal einen Versuch wert. Da habe ich wieder etwas auf meiner Liste :-)
    Herzliche Grüße,
    Mella

    AntwortenLöschen
  7. sieht seeeehr knackig und lecker aus!!!
    nein, ich habe noch nie sprossen selbst gezüchtet, aber vielleicht probiere ich das jetzt mal ;-)
    herzlichste grüße & wünsche an dich
    amy

    AntwortenLöschen
  8. Rosalie!!! hmm, da schnapp ich dir doch jetzt gleich einen Teller voll weg!
    Hab eine wundervolle Woche
    Elisabeth

    AntwortenLöschen
  9. I've never tried to grow spouts myself, but you have explained it so well I think I will try. So healthy! Great photos, yummy.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar!