Freitag, 27. September 2013

Holunder-Zwetschgenmus

So, wie versprochen, gibt  es heute den Post über mein geliebtes Holunder-Zwetschgenmus. Dieses Mus gibt es bei mir jedes Jahr. Schon als Mädchen habe ich die Holunderbeeren unter Einsatz meines jungen Lebens auf einer wackeligen Leiter in unserem Garten geerntet, und nachdem unzählige Ohrenschlürfer und sonstiges Getier aus den Dolden entfernt waren, unter Zugabe von Zwetschgen, viel Zucker und Zimt und etwas Wasser zum weltbesten Mus verkocht.


Und da ich im Frühjahr nicht alle Holunderdolden für meinen selbstgemachten Holundersirup abgepflückt habe, hatte ich natürlich keine Mühe, genügend Holunderbeeren zu ernten!




 Hier ist das Rezept für euch:


Zutaten:

ca. 10 - 15 Holunderdolden
Zucker (nach Geschmack)
Zimt
Zwetschgen (zu gleichen Teilen wie Holunder)


Zubereitung:

  •  Holunderbeeren von allen tierischen Bestandteilen befreien :-)  und waschen
  • Die Beeren vorsichtig abzupfen (die noch grünen Beeren nicht verwenden) und in einen Topf geben

  • Zwetschgen waschen, Kern entfernen und zu den Holunderbeeren geben

  • Nur so viel Wasser zugeben, dass das Obst knapp bedeckt ist

  • etwa 2-3 EL Zucker und etwas Zimt darüberstreuen (probiert einfach, wie süß ihr das Mus haben wollt) und solange mit Deckel leise köcheln lassen, bis die Zwetschgen schön weich sind (ca. 20 Minuten)
fertig!

Das Holunder-Zwetschgenmus schmeckt mir noch lauwarm oder gekühlt, mit Vanilleeis, aber auch ohne ...
Wie es euch am besten schmeckt, das müßt ihr selbst herausfinden!!



So siehts dann fertig aus. ... allerdings nicht lange, weil es meist recht schnell in meinem Bauch verschwunden ist!!



Ich wünsche euch ein wunderschönes, hoffentlich noch mal sonniges Wochenende

eure






P.S. Danke euch allen, für die lieben Kommentare! Es ist so schön, eure Worte zu lesen!





Kommentare:

  1. Danke fürs Rezept. Die Bilder schauen kööööstlich aus. Welch tolle Farbenprachten. Da hab ich jetzt grad zu später Stunde voll Bock drauf ;)
    Allerliebste Grüße und ein feines Wochenende wünsch ich Dir!!
    Lina

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super lecker aus und deine Fotos sind einfach herrlich schön.
    Habe auch gerade einen Zwetschgenkuchen im Ofen...

    Ein schönes Wochenende wünsche ich dir,
    edina.

    AntwortenLöschen
  3. Kenn ich gar nicht, dass man Holunder anders als Saft zu sich nimmt,,,,
    Hört sich spannend an!
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
  4. Was für tolle und farbenfrohe Bilder! Rezept wird so bald wie möglich ausprobiert!
    GLG Patricia

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Bilder hast Du gemacht! Diese Zusammenstellung war mir bisher gar nicht bekannt. Aber Holunder und Zwetschgen passen wohl nicht nur optisch sehr gut zusammen. LECKER!
    GGGLG Uschi

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Rosalie, geniale Kombination und ein toller Anblick diese Süße auf deinem Teller!
    Schmeckt sicherlich unglaublich fruchtig und frisch! Süß geht doch immer, nicht wahr!? :)
    Hab noch ein schönes Herbst-Wochenende!
    Herzlichst Maxie

    AntwortenLöschen
  7. Ich hab mich wohl falsch ausgedrückt.... Ich häkle mir den Bolero! Für das hübsche Kleidchen bin ich drei Jahre zu alt :)
    Herzlichst
    yase

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da hab ich falsch gelesen!! Na, dann ist das ja ein überschaubares Projekt! :-)
      Trotzdem, viel Spaß beim Häkeln!
      Gruß
      Rosalie

      Löschen
  8. Hmmmm, das Rezept muss ich doch auch ausprobieren....Danke für den Tip!! VG Dani

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Rosalie,
    da bin ich aber über Deinen Kommentar bei mir froh! Nicht nur wegen Deiner netten Worte, sondern weil ich Dich sonst nie gefunden hätte. Was für tolle Bilder und was für ein verführerisches Rezept! Da bleib ich doch gleich mal hier und verlinke Dich auch ganz hurtig....
    Ganz liebe Grüße aus Bayern nach Bayern,
    Karin

    AntwortenLöschen
  10. Hallo Rosalie.
    Oh das sieht ja ganz lecker aus mal ganz was anderes. Tolle Kombi und bestimmt sehr köstlich.
    Schönen angenehmen Sonntag und liebe GRÜße Jana.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Rosalie,
    hab mich gefreut, dass dir meine Hortensien -"Kranzerl" gefallen. Hab ein wenig in deinem Blog gestöbert und bin ganz begeistert von deinen Bildern - ganz großes Kino!!! Da werd ich gleich ganz blass vor Neid ;0)
    ♥-lichst Doris

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Rosalie,
    vieln Dank für den besuch auf meinem Blog. Ich habe gerade mal deinen Blog durchstöbert u. gebe das Kompliment gleich wieder zurück. Hier gibt es sehr viele inspirierende Sachen, die cih nun weiterverfolgen werden.
    Dein Holler-Zwetschgenmus ist eine schöne Idee, nachher muss mein Mann gleich mal die Hollerbeeren im Garten abmachen, das probiere ich heute noch aus.
    Ich wünsche Dir einen schönen Tag, bis bald
    Liebe Grüße Kerstin

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Rosalie,
    dein Holunder-Zwetschgenmus sieht ja lecker aus, das Rezept werde ich auch ausprobieren.
    Einen schönen Blog hast du, danke für deinen lieben Kommentar
    Hab noch einen schönen Tag.
    ♥lichst Petra

    AntwortenLöschen
  14. Danke für deinen lieben Kommentar, dein Zwetschgenmus sieht super aus und die Farbe finde ich ganz toll :)
    Lg Ronja

    AntwortenLöschen

Ich freue mich über deinen Kommentar!